Kontakte:

Irkutsk Baikal Travel
664025, Russland, Irkutsk, Tscheremhowski Gasse, 1A, office 6 (Verkehrsanbindung)
Öffnungszeit: montag - freitag 9.30-18.00
Tel.:
+7 (3952) 20-36-56
+7 (3952) 20-01-34
+7 (3952) 20-00-70
WWW: http://www.irkutsk-baikal.com
E-mail:


Kontakt mit managers:

Skype: My status baikal_travel
E-mail:

Yulia Poleshchuk travel@irkutsk-baikal.com
Jana Schtschjogolewa lake@irkutsk-baikal.com

Teilen sich ein Link:

Tour operator Irkutsk Baikal Travel - Travel to Russia with us :-) Irkutsk Baikal Travel Twit usIrkutsk Baikal Travel -

Winter Tours at Lake Baikal!

The winter Baikal - is not just an indescribable beauty of the nature, but also a range of winter activities!

The winter Baikal - is not just an indescribable beauty of the nature, but also a range of winter activities!
Welcome to Lake Baikal in winter!

 

Die Sagen über Baikalsee

Берег Байкала


 


In der ganzen Welt gibt es keinen anderen so berühmten See wie Baikal. Er ist einzigartig und fabelhaft, und alle anderen Seen scheinen klein und seicht neben dem. Die riesige Grüße und Tiefe des Sees, die wundervolle Reinheit und Klarheit seines Smaragd-grünen Wassers, die strenge Schönheit seiner Strände machen einen unvergesslichen Eindruck. Wenn erfahrene Reisenden gebot werden drei schönsten Orten Russlands zu nennen, alle werden zwischen anderen den Baikalsee nennen. In 17 Jahrhundert die ihn zum ersten Mahl sehenden Kosaks nannten ihn “der große Ozean-Meer”. Bevor die Russen kamen, verschiedene Volke hatten hier gelebt seit Jahrhunderts. Die Mongolen, zum Beispiel, nannten ihn Dalainor, das “der große See” bedeutet, und die Ewenken – “Lama“ (das Meer). Sogar heute die Einwohner der Strand-Dörfer, wenn sie über Baikal sprechen, nennen ihn Meer. Das ist nicht zu bewundern: die Lange des gigantischen Wasserbecken ist 640 km (ein bisschen kürzer als von Moskau bis Petersburg), und die Breite in der Mitte ist 80 km. Mit seiner Fläche nimmt Baikal den 8. Platz ein zwischen Seen und ist ungefähr so groß wie Belgien.

Es gibt keinen See tiefer als Baikal auf dem Festland unseres Planeten. In 1974 Echolot zeigte 1637 m neben Olkhon-Insel. Der Boden des Baikal Tiefseegrabens ist 1200 m niedriger als Meerspiegel. Das ist der tiefste Ort auf dem ganzen Festland. Er enthielt die Fünfte alles Süßwassers der Welt (23 000 km3). Um es ins Meer auszubringen, alle Flüsse der Welt hätten für 8 Monate arbeiten! Laut dessen Volumen ist Baikal Hundertmal grösser als Aralsee und Dreißigmal größer als Asowsches Meer. Außerdem ist Baikal das reinste Süßwasserbecken. In der Welt gibt es keine andere öffentlichen Wasserbecken mit tauglichem für Abziehen in Flaschen Trinkwasser, und dieses Wasser hat besonders guten Geschmack-Qualitäten.

Берег священного озера Байкала


Das Klima des See und seines Strands hat einige Meerklima-Züge. Im Sommer die riesigen Wasser-Massen von Baikal werden bis zur Tiefe 200-500 m durchgewärmt. Aber infolge ununterbrochene Winde wird das Wasser immer intermischt, und die oberen Schichte haben keine Zeit um gewärmt zu werden. Deswegen sogar im Juli ist die Temperatur im See nur 10 Grad, und nur gehärtete Leute können im Baikalsee baden. Der riesige See hat auf die Umgebung Einfluss: im Sommer ist hier circa 6 Grad kalter, und im Winter circa 10 Grad wärmer als weit von Baikal (zum Beispiel in Irkutsk). So wird der See mit Eis nur am Ende Dezember bedeckt, und der einzige herausfließende Fluss Angara die ersten 30 km gefriert nicht.
Baikal hat ein besonderes Klimaregime. Die Winde am Baikalsee sind nicht wie anderswo: als sie plötzlich aus engen Klüften herausbrechen, verursachen sie viel Unglück. Jeder Wind hat einen eigenen Namen, gewöhnlich nach dem Namen des Flusses aus wessen Tal er in die See fliegt: Bargusin, Kultuk, Verhovka u.s.w. Die grausamsten sind die in einem alten Lied gesungene Bargusin und die wütende Sarma, die im Herbst und im Winter an Maloye Meer braust. Als Sarma von den Bergen in den engen Raum von Maloye Meer hinfällt, wird sie zum Orkan, macht Wirbelsturme, erhöht eine Menge von Wasserstaub der schnell gefriert in der Luft. Das Donnern des Winds und der Wellen ist so groß das man einen Stoß nicht hören kann. Die Wässer von Baikal brodeln wütend und bedrohlich, manchmal scheint es dass die Wellen die Wölke erreichen. Die majestätische Schönheit solcher Sturmen kann vielleicht nur ein Malerpinsel ausdrucken.
Es gibt im Russland einige Orten die sofort und für immer bezaubern. Man braucht nicht ein Zoologe, Geologe oder Seekundler zu sein, um an die Einzigartigkeit von Baikal zu glauben. Es ist genug nur sehen und vergleichen zu können, und jeder Reisende, der einmalig Baikal gesehen hat, wird die Genauigkeit des alten Sprichworts anerkennen, “Wer Baikal nicht gesehen hat, hat Sibirien nicht kennengelernt.”